Energiesparendes Wohnen – zur Top-Bewertung im Energieausweis

www.
By : moovin |Dezember 15, 2016 |Blog |0 Comment

Die Menschheit hat in den letzten Jahren ein immer größeres Bewusstsein dafür entwickelt, umweltbewusst zu leben und im Alltag auf erneuerbare Energien zu setzen. Das macht sich insbesondere durch private Maßnahmen, wie etwa Solarpanels auf den Dächern des eigenen Hauses, spezielle Biogasanlagen oder die Dämmung im Haus bemerkbar, wodurch Energie eingespart oder sogar gewonnen wird. Aber auch im öffentlichen Raum wird die Verwendung und Verbreitung von erneuerbaren Energien immer präsenter.

Durch drastische Naturkatastrophen, welche auf den Klimawandel und die damit zusammenhängende Erderwärmung zurückzuführen sind, wird die Aufmerksamkeit wiederholt auf eines der größten Probleme der Welt gelenkt. Jedes Jahr werden neue Innovationen vorgestellt, welche der Erderwärmung entgegenwirken sollen und es finden sich weltweit immer mehr Unterstützer, die durch kleine, private Entschlüsse einen entscheidenden Schritt in Richtung Umweltschutz machen.

Intelligente Technik vereinfacht den Alltag

Smart Homes sind schon seit längerem keine Zukunftsvision mehr. Sie sind, dank intelligenter Steuerung im Haus, die optimale Lösung für einen möglichst geringen Energieverbrauch. So ist es beispielsweise möglich, via Smartphone von unterwegs die Temperatur zu regeln, zu lüften, Lichter ein- oder auszuschalten oder die Alarmanlage zu aktivieren. Durch die Vernetzung im Haus und das Zusammenspielen der einzelnen Techniken, wird das Haus ideal akklimatisiert und es wird so wenig Energie wie möglich gebraucht. Es ist nicht schlimm, wenn man morgens vergisst, die Fenster im Schlafzimmer zu schließen oder die Heizung im Wohnzimmer ein wenig aufzudrehen. Denn die Steuerung der kompletten Stromverwaltung im Haus kann lediglich über ein Smartphone geschehen. Mit nur einem Klick können Fenster geschlossen, Heizungstemperaturen verwaltet oder jegliche Haushaltsgeräte ein- und ausgeschaltet werden.

Ein SmartHome weiß selbst, was das Beste für es ist oder wann der Energieverbrauch unnötig hoch ist, sodass es sich selbst reguliert. Das heißt, dass es für sich selbst am effizientesten arbeitet. Die Voraussetzung für ein smartes Home sind in den meisten Gegenden Europas gegeben. Bis dato nutzen nur wenige die Technik eines Smart Homes, jedoch wächst das Interesse daran in der Gesellschaft stetig.  Es ist vorstellbar, dass sich immer mehr Privatpersonen dem Trend annehmen und das Klima auch durch ihre moderne Art zu wohnen im eigenen Heim schützen.

Seit der Einführung der Energieeinsparverordnung  sind Bauherren sogar dazu verpflichtet, energiesparend zu bauen, der Umwelt zuliebe. Das bedeutet, dass alle Neubauten nach bestimmten Richtlinien geplant werden müssen, damit die Immobilie so energiesparend wie möglich erbaut wird.

Ein guter Energieausweis überzeugt Immobilienkäufer und Mieter

Nicht nur für unseren Planeten Erde, sondern auch für die Bauherren selbst ist ein energetisch effizientes Haus von Vorteil, denn bei jeder Neuvermietung oder beim Verkauf müssen Energieausweise vorgelegt werden, welche die Immobilien energetisch bewerten. Seit dem eingeführten Energieausweis-Vorlage-Gesetz (EAVG) ist klar geregelt, dass bei Vermietung oder Verkauf einer Immobilie Angaben über die Verbräuche oder den Bedarf des Gebäudes gemacht werden müssen. Diese Angaben werden in einem Verbrauchsausweis oder Bedarfsausweis festgehalten. So können sich Mieter und Käufer ein gutes Bild von dem Zustand des Gebäudes machen und bekommen nicht erst bei der ersten Stromabrechnung den großen Schrecken über den Verbrauch des Wohnhauses. Bei Neuvermietungen oder beim Verkauf legt der Vermieter bzw. Verkäufer den Interessenten den Energieausweis vor. Weist dieser dann noch eine positive Bewertung auf, können die Interessenten noch schneller zum Mieten oder Kaufen bewegt werden.

Maßnahmen zur Verbesserung des Energieverbrauchs

Je älter ein Haus ist, desto schlechter ist meist die Energieeffizienz des Gebäudes. Das liegt daran, dass Energie einst viel günstiger war und im Gegensatz zu heute mit weniger gut dämmenden Materialien gebaut wurde. Heutzutage werden jedoch andere Materialien verwendet, welche wärmespeichernd sind und über viele Jahre hinweg qualitativ hochwertig bleiben. Die modernen Materialien werden nicht so schnell brüchig oder porös, sondern sind beständiger und halten bzw. speichern die Wärme im Haus deutlich besser. Auch die Form eines Gebäudes hat großen Einfluss auf den Energieverbrauch. Heutzutage wird verstärkt darauf geachtet, dass die Häuser eine kompakte Form aufweisen, denn dies ist am energiesparendsten, ganz nach dem Motto „form follows function“.

Inhaber einer Immobilie können durch verschiedene Maßnahmen, wie etwa eine spezielle Dämmung oder Verglasung die energetische Bewertung des Objektes beeinflussen und somit verbessern. Auch wenn Umbau- oder Sanierungsmaßnahmen am Eigenheim erst einmal großen Aufwand und vor allem Kosten mit sich bringen, lohnen sie sich im Endeffekt. Schnell kann beobachtet werden, wie die Heizkostenabrechnung geringer ausfällt oder man merkt selbst, dass nach der Sanierung weniger geheizt werden muss. Energie und Geld wird gespart, was nicht nur der Umwelt guttut, sondern auch sehr attraktiv für mögliche Mieter oder Käufer ist.

Fazit

Wer auf lange Sicht Geld sparen möchte, sollte sich darüber informieren, wie man den Energieverbrauch im eigenen Haus am besten reduzieren kann.
Sei es durch eine neue Dämmung in den Wänden oder moderne, wärmehaltende Fenster. Es gibt einige Möglichkeiten, die ein Haus in der energetischen Bewertung verbessern können. Auch wenn einem die Kosten für eine Sanierung im ersten Moment sehr hoch vorkommen und man diese lieber sparen möchte, ist eine Sanierung auf Dauer und in den meisten Fällen effizienter. Für eine eventuell anstehende Neuvermietung oder einen Verkauf ist es wichtig, einen Energieausweis vorlegen zu können, im besten Fall natürlich mit einer guten Bewertung.

Welchen Ausweis benötigen Sie?

Verbrauchsausweis

39 €inkl. Mwst.
  • ID: VA01
  • Erfassung in 3 min
  • Verfügbar innerhalb von 24h
  • PDF-Vorschau
  • 10 Jahre rechtsgültig nach EnEV
  • DIBt Registrierung

Bedarfsausweis

89 €inkl. Mwst.
  • ID: BA01
  • Erfassung in 7 min
  • Verfügbar innerhalb von 24h
  • PDF-Vorschau
  • 10 Jahre rechtsgültig nach EnEV
  • DIBt Registrierung

Premiumausweis

129 €inkl. Mwst.
  • ID: PE01
  • Ausweis in 60 min (Mo – Fr)
  • telefonische Erfassung
  • PDF-Vorschau
  • 10 Jahre rechtsgültig nach EnEV
  • DIBt Registrierung

Post a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.