Sanierungsbedürftige Häuser und Immobilien

www.
By : moovin |März 02, 2017 |Blog |0 Comment

In den größten Städten Deutschlands gibt es eine enorme Wohnungsknappheit, weswegen besonders durch Neubauprojekte mehr Wohnraum geschafft werden soll. Hier sollen Wohnungen und Häuser nach dem neuesten Stand der Technik entstehen und die modernen Energiestandards erfüllen, welche durch Richtlinien in der Energieeinsparverordnung (EnEV) festgeschrieben sind. Doch auch ältere Gebäude sollen den modernen Standards gerecht werden, damit das Vorhaben eines energieneutralen Staates umgesetzt werden kann. Dazu müssen diese Immobilien nach den Vorschriften der Wärmeschutzverordnung saniert oder modernisiert werden.

Mängel an alten Gebäuden

Die Bauweise von heute unterscheidet sich maßgebend zu der von vor 50 oder sogar 100 Jahren. Die aktuell verwendeten Materialien sind andere und wesentlich effizienter. Es wird zunehmend darauf geachtet, dass die Baustoffe energiespeichernd sind und so wenig Wärme wie möglich verloren geht. Für einen Neubau oder eine Sanierung bzw. Modernisierung gibt es bestimmte Richtlinien, sodass immer mehr Gebäude zu Niedrigenergiehäusern mutieren und dem Klimawandel im gleichen Zug entgegengewirkt wird.

An vielen Gebäuden sind etliche Mängel zu finden, die sich auf den Energieverbrauch der Immobilie und auch auf den Wohnkomfort auswirken. Man kann oft beobachten, dass es in altmodischen Gebäuden zieht, da nicht optimal gedämmt wird oder viel mehr geheizt werden muss, um im Gebäude eine angenehme Temperatur zu erhalten. Dies belastet nicht nur den Energieverbrauch und somit die Umwelt, sondern führt auch zu hohen Heizkosten. Weiterhin können Baustoffe beispielsweise durch Feuchtigkeit porös und brüchig werden oder es kann zu Schimmelbildung kommen. Dies ist ein großes Problem für alte Gebäude, da sich ein energetisch schlechter Zustand enorm auf das Wohnen an sich und auch auf die Gesundheit der Bewohner auswirken kann, auch angemessenes Lüften und Heizen hilft in diesem Fall selten. Deswegen ist es wichtig mit den modernen Energiestandards mitzugehen und somit nicht nur umweltbewusst, sondern auch gesundheitsbewusst zu leben.

Modernisierung und Sanierung an einer Immobilie

Um eine energiesparende Bauweise und das optimale Wohlfühlklima für die eigene Immobilie zu erreichen, müssen viele verschiedene Aspekte bei einer Modernisierung und Sanierung beachtet werden, welche in der Wärmeschutzverordnung vorgeschrieben sind. Dazu gehören unter anderem eine modernisierte Dämmung aller Wände und des Daches sowie eine neue, mehrfache Verglasung des Gebäudes und die primäre Verwendung bestimmter Baustoffe, wie etwa Porenbeton oder Glas- und Steinwolle.

Weitere Informationen dazu, welche Modernisierungsmaßnahmen sich für die eigene Immobilie lohnen, können Sie in unserem Beitrag zur energetischen Modernisierung von Gebäuden finden.

Um ein Wohlfühlklima zu schaffen und gleichzeitig modern und energiesparend zu wohnen, sollten außerdem die größten Stromfresser im Haus abgeschafft werden. Das gelingt dann am besten, wenn auch das Gebäude selbst Energie hält und moderne Baustoffe verwendet werden. Zu den Stromfressern in vielen Gebäuden zählen einerseits veraltete Heizungspumpen, da diese dauerhaft laufen und oft nicht auf den eigentlichen Bedarf des Hauses abgestimmt sind. So wird viel mehr Energie verbraucht, als normalerweise nötig wäre. Andererseits ist auch der ältere Elektroherd ein Stromfresser, da er deutlich mehr Energie verbraucht als diverse neue Modelle, wodurch nicht nur der Verbrauch selbst, sondern auch die Kosten für die Nutzer steigen.

Energetische Bewertung eines Gebäudes anhand der Energiebilanz

Die Energiebilanz eines Hauses hängt von verschiedenen Faktoren, wie beispielsweise der Wohnfläche oder Fensterflächen, im Wesentlichen jedoch von der Bauweise der Immobilie ab, welche die energetische Beschaffenheit bestimmt. Durch die Pflicht der Erstellung eines Energieausweises werden Immobilien energetisch bewertet und können deutschlandweit miteinander verglichen werden. Diese ist eine der Maßnahmen, die vom Staat getroffen wurden, um sämtliche Gebäude in Deutschland durch Sanierung oder Modernisierung auf einen modernen Stand zu bringen, sodass so energiesparend wie möglich gehaushaltet wird. Es sollen immer mehr Niedrigenergiehäuser gebaut und alte Gebäude saniert werden, wodurch immer weniger Energie gebraucht wird und zusätzlich primär auf erneuerbare Energien zurückgegriffen werden soll.

Immobilien, die im Energieausweis eine sehr gute Bewertung der Klassen A bis B erreichen, erfüllen in den meisten Fällen fast alle Voraussetzungen, die heutzutage an eine Immobilie gestellt werden. Neben den oft sehr modernen verwendeten Dämmmaterialien verfügen die meisten Gebäude mit guter Energiebilanz außerdem über eine neue Heizanlage und zusätzliche Anlagen zur Gewinnung von erneuerbaren Energien. Besonders gerne werden Wärmepumpen und Fußbodenheizungen verwendet, da diese energiesparend sind und nur wenig Wärme verloren geht. Auch Photovoltaik- oder Solarthermie-Anlagen auf dem Dach des Gebäudes zeigen sich im Energieverbrauch und auf dem Energieausweis sehr positiv.

In der Immobilienbranche sind sanierungsbedürftige Häuser beliebt. Viele Investoren setzen auf alte Gebäude, welche sie einer Sanierung und Modernisierung unterziehen und anschließend weiterverkaufen oder vermieten. Diese Aufwertung durch die getroffenen Maßnahmen ist oft im Sinne der neuen Bewohner und auch für die Umwelt von Vorteil. Denn wohl jeder wohnt gerne in einem energiesparenden und modernen Haus. Dies bringt viele positive Aspekte, wie beispielsweise niedrigere Heizkosten, aber auch eine bessere Dämmung und Wärmespeicherung des Gebäudes mit sich.

Ein sanierungsbedürftiges Gebäude von Grund auf zu modernisieren lohnt sich also in jedem Fall auf lange Sicht gesehen, auch wenn es eine Weile dauern mag, bis die Änderungen auch auf der Stromrechnung spürbar sind.

Welchen Ausweis benötigen Sie?

Verbrauchsausweis

39 €inkl. Mwst.
  • ID: VA01
  • Erfassung in 3 min
  • Verfügbar innerhalb von 24h
  • PDF-Vorschau
  • 10 Jahre rechtsgültig nach EnEV
  • DIBt Registrierung

Bedarfsausweis

89 €inkl. Mwst.
  • ID: BA01
  • Erfassung in 7 min
  • Verfügbar innerhalb von 24h
  • PDF-Vorschau
  • 10 Jahre rechtsgültig nach EnEV
  • DIBt Registrierung

Premiumausweis

129 €inkl. Mwst.
  • ID: PE01
  • Ausweis in 60 min (Mo – Fr)
  • telefonische Erfassung
  • PDF-Vorschau
  • 10 Jahre rechtsgültig nach EnEV
  • DIBt Registrierung
Please follow and like us:
Follow by Email
Facebook
Google+
https://online-energieausweis.eu/sanierungsbeduerftige-haeuser/
Twitter
LinkedIn

Post a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.